Wofür braucht man Technische Diestleistungen?

Es werden die Funktionen des Technischen Dienst erläutert. Dieses Beispielverfahren kann als Teil der Präventivporgramme im Handbuch verwendet werden.

Zweck der Stelle

Durchführung von vorbeugenden und korrigierenden Wartungsarbeiten. Beheben von Störungen und Durchführen von Wartungs- und Änderungsarbeiten an Produktionsanlagen und -geräten, so dass der Prozess möglichst wenig ins Stocken gerät. 

Aufgaben / Zuständigkeiten / Befugnisse

Beheben von Störungen im mechanischen, pneumatischen, hydraulischen, elektrotechnischen und (eingeschränkt) regelungstechnischen Bereich (Prüfen von Sollwerten, Rücksetzen) an Produktionsanlagen, -einrichtungen und Versorgungseinrichtungen auf der Grundlage eingegangener Meldungen und so, dass der Produktionsbetrieb unter technischen und sicherheitstechnischen Gesichtspunkten weitergeführt werden kann und der Stillstand möglichst gering gehalten wird. Dazu gehören:

  • Auffinden von Fehlern und Fehlerursachen.
  • Beurteilung von Art und und Feststellung, ob eine sofortige Reparatur notwendig oder möglich ist, Feststellung, ob Fremdmechaniker hinzugezogen werden sollen und Meldung an die Produktionsleitung. 
  • Informieren der Produktionsleitung über speziellere Eingriffe (insbesondere im Bereich der Steuerungstechnik).
  • Durchführen von (Not-)Reparaturen in Absprache mit der Produktionsleitung. 
  • Mithilfe bei der Durchführung von umfangreicheren Reparaturen durch Dritte und Anleitung von Fremdtechnikern.
  • Zusammenarbeit mit bei der Installation von Anlagen und Installationen, um sich mit den technischen Aspekten der neuen Geräte vertraut zu machen. 
  • Durchführung und Beauftragung von regelmäßigen Inspektionen in den Bereichen Mechanik, Elektrik und Bauwesen, damit die technischen Gegebenheiten rechtzeitig erkannt und Abhilfemaßnahmen ergriffen werden können. Zu diesem Zweck unter anderem:
  • Beurteilung des Instandhaltungszustandes anhand von Checklisten und Aufzeichnung der Feststellungen.
  • Beheben von (drohenden) Mängeln, soweit dies sofort möglich ist.
  • Meldung der Feststellungen an die Produktionsleitung unter Angabe der Art und Schwere der
  • Durchführung der aus den Inspektionen resultierenden Instandsetzungsarbeiten zu festgelegten Zeitpunkten (in Absprache mit der Produktionsleitung).
  • der durchgeführten Arbeiten mit Hilfe des Systems (Ultimo) 
  • Ausarbeitung eines Wartungsplans für die Maschinen, falls noch nicht vorhanden.
  • Sicherstellen, dass die Werkzeuge, Anlagen und Ausrüstungen pünktlich (gemäß den gesetzlichen ) geprüft werden und die erforderlichen Zertifikate vorliegen. Dazu gehören der Dampfkessel, die Hebezeuge, die Elektroinstallation, die Handwerkzeuge, die Kälteanlage, die Leitungen (Heißwasser und Dampf) usw.
  • Stellen Sie sicher, dass die erforderlichen Unterlagen zu den Geräten, Werkzeugen und Anlagen vorhanden sind und dass die durchgeführten Arbeiten (z. B. und ) entsprechend den Anforderungen durchgeführt und registriert werden. Führen Sie Logbücher.
  • Vergewissern Sie sich, dass bei den verwendeten Mitteln entsprechende Sicherheitsdatenblätter und Produktinformationen vorhanden sind. 
  • Durchführung der täglichen Wartungsarbeiten und anderer Tätigkeiten wie:
    • Schmierung der verschiedenen Geräte gemäß Schmierplan;
    • Wartung, Einstellung und der Abwasseranlage;
    • Aufzeichnung der verschiedenen Zählerstände;
    • Wasserenthärtung;
    • von Chemikalien (über den Einkäufer)
  • Durchführung von Änderungs- und Überholungsarbeiten (eventuell über Dritte) auf der Grundlage von Aufträgen und Anweisungen der Produktionsleitung. Unterbreitung von Vorschlägen zur bestimmter Situationen. 
  • Ordnung und Sauberkeit der Ausrüstung und der Arbeitsumgebung sowie Einhaltung der Arbeitsschutz-, -, Qualitäts- und Unternehmensvorschriften. Die Produktsicherheit darf bei den Tätigkeiten nicht gefährdet werden und die Hygienevorschriften müssen eingehalten werden. Die der Arbeitsumgebung erfolgt gemäß den Anweisungen. 
  • Die Verwaltung des Ersatzteillagers und des Verbrauchsmateriallagers. Bereitstellung der erforderlichen Materialien und Werkzeuge und, falls erforderlich, Bestellung von Teilen bei der Beschaffungsabteilung für Wartung und Reparaturen. 
  • Aufrechterhaltung der über Maschinen / Anlagen / Geräte. Besprechungen bei der richtigen Auswahl für Ersatz / Verbesserung. 
  • Einweisen und Anleiten des Produktionspersonals bei der Bedienung von Maschinen und Anlagen. 
  • Signalisieren von unsicheren Situationen und Geräten. des Personals, um diese Situationen zu verhindern und zu überwachen. Vornahme von Verbesserungen in Absprache mit der Produktionsleitung, um solche Situationen zu vermeiden.
  • Interne Notfallmaßnahmen im Falle von (mögliche Brandbekämpfung, Abschalten von Anlagen usw.)
  • Ausarbeitung eines Kalibrierungsplans für die verschiedenen Messgeräte und Sicherstellung, dass die Kalibrierung und Einstellung erfolgt.

Anforderungen an die Ausbildung

  • Durch und/oder erworbene Fachoberschulreife. Allround-Techniker mit Kenntnissen in den Bereichen Elektrotechnik und Maschinenbau sowie in gewissem Umfang in der Informationstechnologie.
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der .

Unfallverhütungs- und Arbeitssicherheitsvorschriften

Verschiedene Arbeiten mit Maschinen können Lärm verursachen. Die Böden können rutschig sein. Es kann vorkommen, dass in kalten Räumen gearbeitet werden muss. Es kann zu körperlichen Belastungen kommen. Es besteht die Möglichkeit, mit gefährlichen und Schweißdämpfen zu arbeiten. Erforderliche PSA: Sicherheitsschuhe, Gehörschutz und ggf. Schutzkleidung, Handschuhe, Maske, Schweißrauchabsaugung. Anleitungen und finden Sie unter den nachstehenden Links.

Ersetzen

Extern oder durch einen Kollegen.


Weitere Artikel

Kunden und Besucher dieser Seite 'Wofür braucht man Technische Diestleistungen?' haben sich auch die unten aufgeführten Artikel und Handbücher angesehen: