Wie sieht die Durchführung einer Reinigung aus?

im folgenden wird die Durchführung einer Reinigung erläutert. Dieses Beispielverfahren kann als Teil der Präventivporgramme im Handbuch verwendet werden.

Zweck

Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen müssen auf wirksame und sichere Weise und in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um eine hygienische Umgebung zu schaffen, die die gewährleistet. 

Verfahren

2.1 Ausführung

2.2. und

2.3 und

2.4 Zugelassene Reinigungs- und

Die zulässigen Reinigungs- und Desinfektionsmittel sind in einer Übersicht dargestellt. Hiervon darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Geschäftsleitung abgewichen werden. 

Dosierung

Die auf dem Etikett angegebene Dosierung der Reinigungs- und Desinfektionsmittel ist die maximale Dosierung. Sollte die Dosierung nicht lesbar sein oder fehlen, fragen Sie immer beim Qualitätskoordinator nach. Eine Dosierung nach eigenem Ermessen ist nicht erlaubt. Die Verwendung von starken Reinigungsmitteln wie Entfettungs- und Scheuermitteln ist während der Arbeitszeit nicht erlaubt. 

Lagerung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln

Der Vorrat an Reinigungs- und Desinfektionsmitteln muss in dem dafür vorgesehenen Bereich gelagert werden. In den Abteilungen dürfen keine Reinigungs- und Desinfektionsmittel vorrätig gehalten werden. Dort darf nur der Arbeitsvorrat, getrennt von den Rohstoffen und Endprodukten, gelagert werden. 

Produktverunreinigungen

Bei der Verwendung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln ist darauf zu achten, dass die weder direkt noch indirekt kontaminiert werden. Reinigungs- und Desinfektionsmittel sollten daher immer verschlossen sein und niemals auf, über oder in der Nähe von Maschinen oder Produkten gelagert werden.

2.5 Sicherheitsdatenblätter

2.6 Erlaubte pro Abteilung

2.7 Andere Abteilungen


Weitere Artikel

Kunden und Besucher dieser Seite 'Wie sieht die Durchführung einer Reinigung aus?' haben sich auch die unten aufgeführten Artikel und Handbücher angesehen: